der erste Abschied

Nach ein paar wunderschönen Tagen direkt am Meer in Samhita’s Aqua Beach Cabanas sind wir jetzt wieder mit Gayan und seinem Tuk Tuk unterwegs nach Mirissa. Samhita ist Deutsche und verbringt seit 18 Jahren den heimatlichen Winter hier in Sri Lanka. Nirmala kennt sie seit 2016.
Eine lange Fahrt mit dem Tuk Tuk, aber immer wieder eine besondere Art das Land zu erleben. Samhita hat uns von einer Famile im Dorf erzählt, für die es immer wieder schwierig ist über die Runden zu kommen. Gerade der Schulbeginn vor ein paar Tagen war finanziell wieder eine Herausforderung, was auch Verzicht bei der Versorgung mit Lebensmitteln bedeutet. Also haben wir uns auch hier kurzfristig entschlossen, diese Familie über Samhita mit 20.000 Rupies zu unterstützen. Vorwiegend für Schulbedarf, aber auch für die Grundversorgung.
Bevor die lange Tuk Tuk Reise richtig losging, wollte uns Gayan noch unbedingt für 5 Minuten in sein Haus einladen. Der Grund war, dass er und seine Frau Koshila sich noch einmal bei uns und bei Euch bedanken wollten. Es war ein sehr emotionales Dankeschön, mit einer wunderschönen Muschel, Selbstgebackenem von seiner Mutter und ein paar Turteltauben aus Muscheln. Fotos davon gibt’s später, ist ein bisschen schwierig jetzt beim Tuk Tuk fahren

3 Gedanken zu „der erste Abschied

  1. Pingback: ein Dankeschön aus Kalametiya | Nirmala und jj goes Sri Lanka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.