Mothers Shop

Ein weiteres Projekt aus dem Jahr 2016 ist „Mothers Shop“.
Kumaris Schwiegermutter wohnt gemeinsam mit der Familie. Damit „Mother“,  wie sie liebevoll von allen genannt wird, sich möglichst selbstständig versorgen kann, betreibt sie gleich auf der anderen Straßenseite einen kleinen Shop. Dadurch kann sie ihre notwendigen Medikamente und Arztbesuche zum Großteil selbst finanzieren. So wie bereits 2016, haben wir auch diesmal im nahe gelegen Ambolangoda für sie einen Großeinkauf getätigt und damit ihre Regale im Shop wieder aufgefüllt. Wir haben sie dadurch mir 21.000 Rupies unterstützt. Das Ganze dann noch gleich zu ihrem 72. Geburtstag, den wir mit Torte  und Spritzkerzen gemeinsam gefeiert haben. Sie freute sich sehr über die süße Überraschung (sie liebt Süßes, das es nur viel zu Selten in ihrem Leben gibt!) und das neue Kleid, das wir besorgt hatten. 

2 Gedanken zu „Mothers Shop

  1. Pingback: Blutzuckermeßgerät für Mother | Nirmala und jj goes Sri Lanka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.